Home / Abteilungen / Fussball / Deutsche Gehörlosen Kleinfeldturnier 2014 in Köln

Deutsche Gehörlosen Kleinfeldturnier 2014 in Köln

Am 13.September 2014 fand das Deutsche Gehörlosen Kleinfeldturnier für Damen in Köln statt. Daran nahmen 9 Damenmannschaften teil: Kölner GSV, GSV Hildesheim, GSV Freiburg, Dresdner GSV, GSV Bielefeld, GSV Aachen, Hamburger GSV, GSV Augsburg, GTSV Frankfurt.

 

Es gab zwei Gruppen A und B. Der HGSV war in der Gruppe B gemeinsam mit GSV Aachen, GSV Augsburg und GTSV Frankfurt. Es war keine einfache Gruppe, weil GSV Aachen und GSV Augsburg stark sind. Gespielt wurden 2×10 Minuten je Runde. Weil die andere Gruppe 5 Mannschaften hatte, dauerte jede Runde 1×15 min.

Pro Mannschaft traten 1 Torfrau und 5 Spielerinnen an. Da die Mannschaft aus Hamburg knapp besetzt war, spielten zwei Spielerinnen des GSV Karlsruhe als Leihspielerinnen mit. Auch andere Mannschaften hatten Leihspielerinnen.

 

Unser erstes Spiel gegen GSV Aachen – 0 zu 4 verloren:

Wie immer verlief  das erste Spiel chaotisch und unsicher. Wir waren nicht sehr

konzentriert und reagierten so langsam, dass die Gegnerinnen im Ballbesitz

waren, schnell nach vorn liefen, um Tore zu schießen. Unsere

Zusammenarbeit war noch nicht gut und unsere Pässe waren entweder

langsam, schwach oder ungenau. Auf dem Rasen zu spielen, ist nicht unsere Stärke und wir waren dafür nicht gut genug vorbereitet. Ca. 3 Wochen vorher hatten wir noch Futsal gespielt und waren daher anders eingestellt.

Der GSV Aachen schoß 4 Tore. Der Sieg war verdient. Sie haben einfach

besser gespielt.

Das zweite Spiel gegen GSV Augsburg – 0 zu 3 verloren:

Der GSV Augsburg ist ebenso stark wie der GSV Aachen. Sie hatten zudem Verstärkung von 2 guten Leihspielerinnen des GTSV Essen.

In dem Spiel war unsere Spielleistung schon etwas besser. Wir haben uns mehr

konzentriert und versucht, eine sehr gute, gefährliche Torjägerin zu verhindern, um kein Tor bei zu kassieren. Das war nicht so einfach, denn sie überrannte unsere Abwehr immer wieder.  Wir hatten selber viele gute Torchancen, die wir aber nicht gut nutzen konnten. Mist.

Das letzte Spiel in der Gruppe gegen GSV Frankfurt – 2 – 0 gewonnen:

In diesem Spiel spielten wir einfach besser, ruhiger und hochkonzentriert. Wir haben immer versucht, gute Pässe sowie Doppelpässe zu spielen und unsere Torchancen zu nutzen. Paulina hat 2 Tore geschossen.

Aber auch der GSV Frankfurt hat gut gespielt. Ihre Dribbeltechnik war super, so dass es uns schwer fiel, in Ballbesitz zu kommen.

Kampf um 5. bis 8. Platz – Spiel gegen GSV Freiburg – 7 – 0 gewonnen:

Als Gruppendritter traten wir gegen den GSV Freiburg an, den

Vierten in der Gruppe A.

Weil die Gegner aus Mangel und aufgrund von Verletzungen der Spielerinnen nur zu fünft waren, fragten sie uns, ob auch wir nur zu fünft spielen würden. Wir stimmten dem zu. Im Vergleich zu unseren vorherigen Gegnern war diese Mannschaft viel schwächer. So konnten wir 7 Tore erzielen: 4x Hanifa, 1x Paulina, 1x Tanja, 1x Debo.

Kampf um 5. Platz – Spiel gegen GSV Frankfurt – 4 – 0 gewonnen:

Wieder mussten wir gegen den GSV Frankfurt antreten. Unsere Leistung blieb konstant wie zuvor. Die Leistung und Motivation des GSV Frankfurt ließen jedoch nach, so dass sie die Lust am Spiel verloren. Unsere Tore haben geschossen: 1x Jennifer, 1x Tanja, 2x Paulina.

So erreichten wir den 5. Platz. Natürlich haben wir uns ein noch besseres Ergebnis gewünscht. Aber es war nicht unser Turnier und wir waren auch nicht in Topform. Wie geschrieben war unsere Leistung im 1. und 2. Spiel nicht gut genug. Wir hoffen, dass wir demnächst beim Qualifikationsturnier (Deutsches Gehörlosen Futsalturnier) besser spielen!

Der GSV Augsburg wurde der Sieger des Deutschen Gehörlosen Kleinfeldturniers 2014!

Allgemein waren wir mit der Organisation des Turniers unzufrieden, denn unser Spiel begann mit  30 Minuten Verspätung. Der Schiedsrichter kam zu spät und einige seiner Kollegen nahmen unsere Spiele nicht ernst, waren unaufmerksam und unterhielten sich miteinander während des Spiels! Wir hatten das Gefühl, als ob unser Turnier nicht wichtig genug und ja eben nur für Gehörlose wäre. Das fanden wir nicht toll.

Überprüfen Sie auch

U21-Bundesländer-Meisterschaft der Gehörlosen am 11. und 12. Mai 2018 in Frankenthal