Home / Abteilungen / Basketball / Der HGSV ist zurück unter den Top 3!

Der HGSV ist zurück unter den Top 3!

Die Deutsche Gehörlosenmeisterschaft im Basketball fand am 21./22. April in Düsseldorf statt. Die Vorfreude der Hamburger Mannschaft war groß. Sie fuhr am Donnerstagabend, den 20. April, von Hamburg- Bahrenfeld nach Düsseldorf. Außer einem kurzen Stau vor Bremen kam sie gut durch und um 22 Uhr in Düsseldorf an. Die Stimmung war bei allen super.
Im Viertelfinale am Freitag trafen die Hamburger auf das auferstandene Team aus München. Im 1. Viertel hatten sie einen sehr guten Run und erzielten 8:0 Treffer. Die Münchener waren in diesem Viertel überfordert. Doch langsam holten sie auf. Savarzo traf die Würfe aus allen Lagen. Die Hamburger blieben ruhig und kämpften weiter. Zum Schluß siegten sie nur knapp: Endstand 47:44. Nach langer Zeit standen damit die Hamburger wieder einmal im HALBFINALE! Dort wartete ein harter Brocken auf sie: der Vizemeister aus Würzburg! Die Pause bis dahin jedoch nutzten die Spieler, um sich das Spiel Frankfurt gegen Essen anzusehen. Dabei konnten die Frankfurter den Sieg knapp für sich entscheiden.
Nach dieser Pause stand die Mannschaft des HGSV nun im Halbfinale den Würzburgern gegenüber. Wie immer war deren 3er-Stärke sehr präsent! Taktisch konnten die Hamburger mithalten, spielerisch übertrafen die Würzburger jedoch in allen Lagen, so dass die Punkte hart erkämpft waren. 3 Mal haben die Hamburger aufgeholt, am Ende jedoch war der Akku leer. Würzburg gewann das Spiel mit 72:61 souverän.
Um Platz 3 spielte die Mannschaft des HGSV am Samstag gegen Osnabrück. In der Qualifikation hatte Osnabrück sie noch geschlagen. Was bedeutete das jedoch für das kleine Finale? Nordderby! Im ersten 1. Viertel spielten die Hamburger sehr gut. Sie shooteten schnell und lieferten eine gute Defense-Leistung, Stand 13:6! Die Hamburger Mauer war stark! Coach Jens klatschte mehrmals „Never give up“ und spielte auch mit. Bis zur 2. Halbzeit stand es dann +15 für HGSV!
Zum Schluss waren die Sportler des HGSV durch viele Fouls verunsichert. Osnabrück gelang es, langsam aufzuholen. Die beiden ‚Diesel‘ Willi und der Wilde Dennis waren durch 5 gefälschte Fouls raus. Die Hamburger mussten noch mehr ihre Defense unter Beweis stellen. Das gelang ihnen und sie schlugen schlussendlich zurück! Game Over: 71:64 für den HGSV!
Die Spieler nahmen die roten Bierkisten, amüsierten sich und stießen auf den 3. Platz an, Prost!!

Unser Fazit zur Meisterschaft:
Mit dem 3. Platz und den Spielen waren wir zufrieden. Wir haben viel gekämpft, gut verteidigt, Körbe geshootet. An ein paar individuellen Fehlern können wir noch arbeiten. Am Wichtigsten ist, dass wir uns nicht verletzt haben!
Unsere Kameradschaft war TOP. Wir besuchten gemeinsam Restaurants und feierten die Kameradschaft. Peter Craxton, der neu in der Mannschaft ist, spielte bei diesem Spiel nicht auf dem Platz und gab trotzdem einen Kasten Bier anläßlich seiner Hochzeit aus. Hut ab, und Glückwünsche, Peter! Das zeigt deine wahre Größe und Teamgeist!
In Gedanken sind wir bei Gerald Brunk. Er starb in diesem Jahr. Er war über 20 Jahre Mitglied bei uns. Rest in Peace, Gerald!
Im Oktober werden wir zur DPGM nach München kommen, auf geht’s!!

Written by Miwi& Afruu

Überprüfen Sie auch

Kurzbericht zu LOTTO Hamburg Pokal Final 4

Am 16./17. April 2016 fand die Veranstaltung „Lotto Hamburg Pokal Final Four 4“ im Basketball …